Feuerwehrauto

NRW-Tag: Feuerwehr und Katastrophenschutz

Einsätze, Rettungen, Extremsituationen - ein Alltag, der nie wirklich Alltag ist. Kommen Sie mit Feuerwehrleuten und Einsatzkräften aus dem Katastrophenschutz ins Gespräch und erfahren Sie mehr über ihre spannende Arbeit.

Sie möchten wissen, was die Freiwillige Feuerwehr so alles macht oder Sie überlegen, selbst mitzumachen? Dann kommen Sie zu unserem Stand auf dem Burgplatz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kampagne „Freiwillige Feuerwehr - Für mich. Für alle.“ beantworten gern Ihre Fragen. Natürlich sind auch Mitglieder der Berufsfeuerwehr dabei und erzählen Ihnen alles über diesen spannenden Beruf, Ausbildung und Karrieremöglichkeiten. Die Feuerwehr Gelsenkirchen präsentiert zudem einen modernen Drehleiterwagen, den Sie gerne besichtigen dürfen.

Spannende Technik auf dem Gerätewagen der Hilfsorganisationen

Auch insgesamt fünf Hilfsorganisationen sind vor Ort und stellen Ihnen ihre abwechslungsreichen Tätigkeiten in der Unfallhilfe und im Katastrophenschutz vor. Sehen Sie sich ein echtes Einsatzzelt des NRW-Katastrophenschutzes von innen an oder lassen Sie sich die neueste Technik auf dem Gerätewagen erklären. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Arbeiter-Samariter-Bund, dem Deutschen Roten Kreuz, der Johanniter Unfallhilfe und dem Malteser Hilfsdienst freuen sich auf Ihre Fragen. Wer möchte, kann sich auch den Blutdruck messen lassen. Das Jugendrotkreuz bietet Kinderschminken an.

Setzen Sie selbst eine Sirene in Gang

Direkt in der Woche nach dem NRW-Tag – am 06. September findet der landesweite Warntag statt. Hier werden in ganz Nordrhein-Westfalen zeitgleich Sirenen, Warnfahrzeuge und Warn-Apps aktiviert, die in Gefahrenlagen die Bevölkerung informieren. Beim NRW-Tag haben Sie schon im Voraus die Möglichkeit, alles rund um das Thema „Warnung“ zu erfahren. Sprechen Sie mit Fachleuten, bestaunen Sie eine historische Sirene aus dem Jahr 1964 oder setzen Sie selbst eine moderne Testsirene in Gang.