10.04.2020

Gemeinsamer Appell der Innenminister der Niederlande und Nordrhein-Westfalens

Minister Reul: „Europäische Solidarität bedeutet in diesen Tagen auch, keine Reisen zu unternehmen“

Angesichts des Osterwochenendes appellieren der niederländische Minister für Justiz und Sicherheit, Ferdinand Grapperhaus, und der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul an die Bürgerinnen und Bürger, über die Feiertage nicht in das jeweilige Nachbarland zu fahren.
 
„Deutsche und Niederländer sind gute Nachbarn. Gemeinsam möchten wir die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen. Das geht nur, wenn unsere deutschen Nachbarn über das Osterwochenende nicht zum Einkaufen oder an die See fahren“, sagt der niederländische Minister Ferdi-nand Grapperhaus.
 
Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul erklärt: „Wir sind solidarisch in Europa und treten für offene Grenzen ein. Europäische Solidarität bedeutet in diesen Tagen aber auch, Rücksicht zu nehmen und nicht nach Deutschland zu reisen. Daher kann ich unsere niederländischen Nachbarn nur dringend bitten, über das lange Wochenende nicht nach Winterberg oder an den Rhein zu kommen. Bitte bleiben Sie zu Hause.“