27.05.2019

Vorläufiges NRW-Ergebnis bei der Europawahl 2019

  • CDU stärkste Partei in NRW mit 27,9 % vor GRÜNE und SPD
  • 19 Bewerberinnen und Bewerber aus NRW gewählt
  • Wahlbeteiligung 61,4 %
  • Dank an Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

 

Nach Auszählung der landesweit 8.008.456 gültigen Stimmen in den 54 Kreisen und kreisfreien Städten hat der Landeswahlleiter das vorläufige Ergebnis bekanntgegeben.

Ergebnis-Tabelle NRW

Das endgültige amtliche Wahlergebnis der Europawahl 2019 für Nordrhein-Westfalen wird der Landeswahlausschuss in einer öffentlichen Sitzung am 12. Juni 2019, 14.00 Uhr im Gebäude des Ministeriums des Innern feststellen.

Deutschland entsendet weiterhin 96 Abgeordnete in das Europaparlament, das mit den Vertretern des Vereinigten Königreichs insgesamt 751 Sitze haben wird. Nach der vorläufigen amtlichen Feststellung des Bundeswahlleiters sind aus NRW folgende 19 Bewerberinnen und Bewerber gewählt worden (in der Reihenfolge der Parteien auf dem Stimmzettel und ihres Listenplatzes):

CDU
Liese, Hans-Peter, Dr.
Pieper, Markus, Dr.
Verheyen, Sabine
Voss, Axel
Radtke, Dennis Christopher
Berger, Stefan Heinrich, Dr.

SPD
Geier, Jens Adolf
Sippel, Birgit
Köster, Dietmar, Dr.
Kammerevert, Petra

GRÜNE
Giegold, Sven
Reintke, Theresa
Geese, Alexandra
Freund, Daniel

AfD
Reil, Guido
Beck, Gunnar Günter, Prof. Dr.

DIE LINKE
Demirel, Özlem Alev

FDP
Körner, Moritz Heimo

FAMILIE
Geuking, Helmut Julius

Die gewählten Bewerberinnen und Bewerber werden nach der Feststellung des amtlichen Endergebnisses der Europawahl in der Sitzung des Bundeswahlausschusses am 21. Juni 2019 durch den Bundeswahlleiter offiziell benachrichtigt.

Die Wahlbeteiligung lag mit 61,4 Prozent deutlich über der von 2014 (52,3%). 8.070.719 Wählerinnen und Wähler beteiligten sich in Nordrhein-Westfalen an der neunten Direktwahl zum Europäischen Parlament, 62.263 abgegebene Stimmen waren ungültig.

Landeswahlleiter Wolfgang Schellen dankte ganz herzlich den über 110.000 Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die in den Wahlvorständen ehrenamtlich bei der Durchführung der Wahl und der Auszählung der Stimmen mitgewirkt haben. Ebenso dankte er den zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Gemeinden, kreisfreien Städten und Kreisen, die in den Rechenzentren und Wahlämtern für die Zusammenstellung und schnelle Übermittlung der Wahlergebnisse gesorgt haben.

Aktuelle und umfassende Informationen zur Europawahl am 26. Mai 2019 finden Sie unter www.wahlen.nrw.de