Feuerwehrleute mit ihrer Ausrüstung
© Kzenon-fotolia.com

Ich bin dabei - gemeinsam für einen guten Umgang mit Konflikten in der Feuerwehr

Für den Erfolg beim Retten und Löschen ist eine gute Kameradschaft in der Freiwilligen Feuerwehr von großer Bedeutung. Um diese zu stärken, hat das NRW-Innenministerium eine vierteilige Workshopreihe ins Leben gerufen.

Das NRW-Innenministerium bietet zusammen mit Organisationspsychologinnen und -psychologen der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt eine Workshopreihe an, in der Informationen und Tipps für eine authentische Kommunikation gegeben werden, die zu einem wertschätzenden Umgang in einer vielfältig aufgestellten Feuerwehr beitragen. Dieses kostenlose Veranstaltungsangebot besteht aus vier ganztägigen Workshops, die unabhängig voneinander besucht werden können.

Der vierte und vorerst letzte Workshop findet am Samstag, den 23.11.2019, in der Zeit von 10:00 - 17:00 Uhr statt.

Worum wird es in dem vierten Workshop gehen?

Man sollte auf Konflikte in der Kommunikation möglichst früh reagieren. Dabei hilft weder, die eigenen Interessen aggressiv durchzudrücken, noch, immer klein beizugeben. Das Ziel sollte ein Konsens zwischen den Parteien sein, der jedoch nicht immer leicht zu erreichen ist...
Wie gehe ich an eigene Konflikte heran? Und wie kann ich anderen bei der Bewältigung ihrer eskalierenden Konflikte helfen?
Um diese Fragen zu beantworten, arbeiten Organisations-psychologinnen und –psychologen der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt an diesem Tag zusammen mit Euch an Voraussetzungen und Herangehensweisen für weniger Konflikte in Eurer Feuerwehr.
 

Veranstatlugnsort ist das Ausbildungszentrum der Feuerwehr Köln (Scheibenstraße 13, in 50737 Köln).

Anmeldungen bitte bis zum 12.11.2019 an feuerwehr-workshop[at]ku.de (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) senden, unter Angabe von Name, Vorname und Feuerwehr. Die Teilnehmerzahl ist auf 70 Personen beschränkt.

Die Teilnahme ist kostenlos.