Wirtschaftsschutz-Vortrag
© IM NRW

Wirtschaftsschutz

Der Verfassungsschutz ist ein kompetenter Partner für Wirtschaftsschutz und die Abwehr von Wirtschaftsspionage. Auf Wunsch berät er vor Ort und er bietet Vorträge zur Sensibilisierung gegen Spionage, Sabotage oder Datendiebstahl an.

Der deutschen Wirtschaft entstehen nach übereinstimmenden Studien der letzten Jahre durch Spionage, Sabotage und Datendiebstahl Schäden in zweistelliger Milliardenhöhe. Die Dunkelziffer ist hoch, weil Unternehmen aus Sorge vor Imageschäden nicht über mögliche Angriffe und deren Folgen sprechen.

Im Fokus der Angreifer stehen insbesondere

  • das Know-how von Unternehmen sowie sensible Daten zu ihren Produkten, wie beispielsweise Konstruktionspläne, Fotos und Rezepturen,
  • Dienstleistungen sowie die dazugehörigen Informationen zu Strategien, Organisation und Logistik,
  • Personal-, Kunden- und Lieferantendaten.

Gerade kleine und mittlere Unternehmen mit ihren innovativen Produkten sowie Einrichtungen der Wissenschaft und Forschung sind immer wieder das Hauptangriffsziel von Wirtschaftsspionen und Cyberkriminellen. Das Industrie- und Forschungsland Nordrhein-Westfalen weckt deshalb in besonderem Maße das Interesse.

Der Verfassungsschutz ist ein kompetenter Partner für Wirtschaftsschutz und die Abwehr von Wirtschaftsspionage. Wir bieten den Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen eine vertrauliche Zusammenarbeit an.
Auf Wunsch berät der Verfassungsschutz vor Ort. Zusätzlich bieten wir Vorträge an, die zu Angreifern und deren Strategien sensibilisieren und über Grundsätze zum Schutz der Wirtschaft und Wissenschaft vor Spionage, Sabotage oder Datendiebstahl informieren.

Sie erreichen uns per E-Mail unter wirtschaftsschutz[at]im1.nrw.de und telefonisch unter 0211 871 2821.