SICHERHEIT
FÜR NORDRHEIN-WESTFALEN

Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

Sitz/Verbreitung

Bundesverband: Berlin; Landesverband: Essen

Gründung/Bestehen

1964 (Bundes- und Landesverband NRW)

Veröffentlichungen

Publikationen: Zeitung des Bundesverbandes Deutsche Stimme (monatlich) als Printversion

Web-Angebote: fast alle aktiven Parteistrukturen sind in den sozialen Netzwerken vertreten;
Blickpunkt TV als Social Media-Angebot der NPD in NRW

Kurzportrait/Ziele

Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) ist die älteste aktive rechtsextremistische Partei. Sie will die Demokratie in Deutschland beseitigen und tritt für eine rassistische, antisemitische, revisionistische und fremdenfeindliche Ideologie ein. Vielfach bezieht sich die Partei dabei auf die Ideologie der NSDAP. Die Partei verfolgt ihre verfassungsfeindlichen Ziele auch in einer aggressiv-kämpferischen Weise.

Finanzierung

Mitgliedsbeiträge und Spenden

Grund der Beobachtung/Verfassungsfeindlichkeit

Die NPD lehnt die freiheitliche Demokratie in Deutschland ab und will diese beseitigen. Dies betrifft wesentliche Prinzipien und Grundwerte der Verfassung. So negiert die Partei die tragenden Prinzipien des Grundgesetzes, insbesondere dass jeder Mensch als Individuum und ohne Vorbedingungen eine Würde besitzt. Vielmehr spricht die NPD Menschen lediglich eine Würde als Teil eines nationalen Kollektivs zu. Die von der NPD verfolgten politischen Ziele laufen auf einen autoritären Staat hinaus, in dem die Prinzipien der durch das Grundgesetz garantierten freiheitlichen demokratischen Grundordnung außer Kraft gesetzt werden sollen. Die NPD unterliegt deshalb nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 VSG NRW der nachrichtendienstlichen Beobachtung.